Volksbankvorstand Ludger Hüging geht in den Vorruhestand

Ludger Hüging ist nach 30 Jahren Tätigkeit als Vorstand der Volksbank Erle eG offiziell am Freitag in den Vorruhestand  verabschiedet worden.
Getreu dem Motto der Volksbanken „Wir machen den Weg frei“, macht der Banker nun den Weg für einen jüngeren Kollegen und “Ziehkind” der Erler Bank, Michael Weddeling, frei.
Zahlreiche Wegbegleiter von Ludger Hüging, der seit dem 1. April 1985 in der Erler Volksbank tätig war, sowie Familie, Aufsichtsrat und Mitarbeiter, kamen an diesem Abend zusammen, um gemeinsam den Mann der „Zahlen“ gebührend zu verabschieden.

„Auch in Erle hat sich in den letzten Jahren die Volksbank stark gewandelt. Aus einer kleinen, klassischen Genossenschaftsbank im Jahre 1985, mit 29 Millionen DM Bilanzsumme, ist heute mit 90 Mill. Euro die Erler Bank zwar immer noch eine kleine Bank, aber für Erle ein starker Partner in allen Finanzangelegenheiten“, sagte Ludger Hüging in seiner Abschiedsrede.
„Die vielen Herausforderungen tagtäglich über 30 Jahre lang, haben mir viel Spaß gemacht“, so Ludger Hüging, der sich damit in seine passive Altersteilzeit verabschiedete.

Als Überraschungsgast reisten an diesem Tag die Üfter Jagdhornbläser an und erleicherteten musikalisch den Weg in den zukünftigen Vorruhestand für Ludger Hüging mit einem Ständchen sowohl in der Volksbank, als auch später im Saal von Brömmel-Wilms.